Deggendorf Messerangriff in Asylbewerberunterkunft

Zu einem gefährlichen Zwischenfall kam es in einer Asylbewerberunterkunft in Deggendorf. (Symbolbild) Foto: Rolf Vennenbernd

Bei einer Asylbewerberunterkunft in Deggendorf kam es am Donnerstag, 21. Juni, gegen 20 Uhr, zu einer gefährlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Bewohnern. Die Polizei ermittelt jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein 18-jähriger Mann aus Sierra Leone fing ohne Grund einen Streit mit einem 21-jährigen Mann aus Nigeria an. Plötzlich hatte der 18-Jährige eine Rasierklinge in der Hand, ging auf den Anderen los und schlitzte seinem Opfer eine tiefe Schnittwunde in den rechten Unterarm. Der Verletzte wurde zur Wundversorgung ins Klinikum gebracht. Der Täter wurde vorläufig festgenommen, er mußte sich einer Blutentnahme unterziehen.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading