Ein 26-Jähriger hat sich am Montagnachmittag in einer Arztpraxis in Deggendorf vor den Augen einer Mutter und ihrem Säugling selbst angefasst. Die Polizei nahm den psychisch verwirrten Mann vorläufig fest.

Die 20-Jährige saß mit ihrem fünf Monate alten Baby gegen 14.30 Uhr in dem Wartezimmer einer Praxis. Der 26-jährige Deutsche saß ebenfalls in dem Wartebereich. Wie die Polizei berichtete, starrte er laufen den Säugling an, griff sich in die Hose und spielte an seinem Glied herum. Die Frau verließ daraufhin mit ihrem Kind die Praxis. Der Mann folgte ihr jedoch. Der Vater des Säuglings, der vor der Praxis auf seine Frau wartete, rief schließlich die Polizei. Die Beamten nahmen kurz darauf den psychisch verwirrten Mann vorläufig fest. Er wurde seinen Betreuern übergeben.