Was haben die Bayern und die Waliser, die Schotten und die Iren gemeinsam? Keltische Wurzeln. Das dachte sich der Deggendorfer Autor Manfred Böckl, der sich tief mit der keltischen Tradition verbunden fühlt und nun genau über dieses Thema seinen neuesten Roman "Das uralte Geflecht" geschrieben hat.

Als 18-Jähriger ist Manfred Böckl zum ersten Mal nach Wales und Irland getrampt. "Ich war mit einem Bretonen - auch ein Kelte - unterwegs und bin eines Nachts an der walisischen Westküste angekommen."