Deggendorf "Keller Steff Big Band" und "Django 3.000" beim Donaufest

"Keller Steff Big Band" und "Django 3.000" heizten den rund 650 Besuchern im Kulturzelt ein. Foto: Sagmeister

Mit gut 650 Besuchern boten die "Keller Steff Big Band" und "Django 3.000" einen wunderbaren Auftakt der Veranstaltungen im Donau-Kulturzelt im Rahmen des dritten Deggendorfer Donaufests. Schon eineinhalb Stunden vor Veranstaltungsbeginn machten es sich viele Besucher bei bestem Sommerwetter im Biergarten vor oder im Zelt gemütlich und warteten geduldig und voller Vorfreude auf die Akteure des Abends.

Zusammen mit seiner Big Band (Franz Gries, Tobias Voges, Max Seelos, Philipp Treichl, Peter Lechner und Roman Fritsch) heizte der Keller Steff dem Deggendorfer Publikum gleich von Beginn an so richtig ein und ließ die Temperatur im Zelt rasant ansteigen. Dann war gut eine Stunde lang "Django 3.000" an der Reihe, eine bayerische Folkrockband aus dem Chiemgau, bestehend aus Kamil Müller, Florian R. Starflinger, Jan-Philipp Wiesmann, Korbinian Kugler und Max Schuller - die gemäß einem ihrer Lieder "I wanna party like I wanna party" das Kulturzelt rockte.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. Juli 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 18. Juli 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading