Deggendorf Gegen Wegwerfmentalität: Das Reparatur-Café

Ein Backautomat mit defekter Heizung hält diese beiden Tüftler auf Trab. Foto: Seidl

Bohren, Hämmern und das Rattern einer Nähmaschine: An manchen Donnerstagen klingt das Café Holler in der Amanstraße nach Werkstatt - und es sieht auch so aus.

Auf den floral gemusterten Retro-Sofas stapeln sich offene Werkzeugkästen, grelle Scheinwerfer leuchten das Etablissement fast bis in den kleinsten Winkel aus.

Seit vergangenem März findet das Reparatur-Café im dreimonatigen Turnus dort statt. Reparieren statt Wegwerfen ist die Devise. Und die Resonanz ist äußerst positiv, wie die Organisatoren des Bund Naturschutzes (BN) Kreisgruppe Deggendorf, der Gruppe Lokal-Global und der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Deggendorf resümieren. Immer vor Ort ist Raimund Hulke, der Lokal-Global und dem BN angehört.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Januar 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos