Von der Maximiliansbrücke führt die Staatsstraße 2074 in den Ortsteil Fischerdorf. Die zweite Straße, die nach links abzweigt, trägt den Namen "Alter Bahnhof". Wer weiß, dass hier der erste Deggendorfer Bahnhof von 1866 bis 1877 in Betrieb war? In dieser kurzen Zeit betrieben drei verschiedene Eigentümer die Station. Am 20. September 1860 eröffnete die private Ostbahn die Hauptstrecke von Straubing nach Passau. Die Nachbarstadt Plattling lag damit an der Magistrale Passau-Geiselhöring-München. Ein Anschluss der Stadt Deggendorf lag nahe.

Sieben Deggendorfer Bürger unter Bürgermeister Hermann Baumann gründeten eine private "Deggendorf-Plattlinger Eisenbahn Actiengesellschaft". Neben dem Bürgermeister engagierten sich der Brauereibesitzer und Papierfabrikant Josef Kandler, der Brauereibesitzer Josef Platiel, der Geschäftsbesitzer und Buchbinder Vinzenz Pustet sowie die Kaufleute Bartolomä Crusilla, Mathias Delefant und Johann Nepomuk Krauth.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Januar 2019.