Das Werk eines Tierquälers? Zwei Pferde in Regensburg verletzt

In Regensburg sind am Mittwoch zwei Pferde auf einer Koppel verletzt worden. (Symbolbild) Foto: Symbolbild/Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In Regensburg sind am Mittwoch zwei Pferde, die auf einer Koppel an der Coburger Straße untergebracht waren, verletzt worden. Die Polizei vermutet, dass sie von einem Tierquäler angegriffen wurden. 

Der Tatzeitraum lässt sich laut ersten Erkenntnissen auf den 9. Juni zwischen 6.30 und 10 Uhr einschränken. Der oder die Unbekannten verschafften sich offenbar Zutritt zu der Koppel und verletzten zwei Stuten mit einem unbekannten Gegenstand im Genitalbereich. Beide Pferde mussten von einem Tierarzt behandelt werden. Die PI Regensburg Nord hat Ermittlungen wegen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz, Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch eingeleitet. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0941/506-2221 entgegen genommen. 

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading