Wenn g'standne Wirte mit einer ehemaligen Volksfestkönigin gemeinsame Sache machen, muss zwangsläufig etwas Gemütliches dabei rauskommen.

Da ein Volksfest in der gewohnten Form heuer nicht möglich sein wird, haben sich acht Wirtshäuser im Stadtgebiet mit der Bürgermeisterin zusammengetan und ein Wandervolksfest organisiert. Täglich ist ein anderer Biergarten an der Reihe.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Juni 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.