Das eigene Corona-Risiko im Blick Der Online-Selbsttest aus Hauzenberg für jedermann

Neue Website aus Hauzenberg soll eigenes Corona-Risiko abschätzen helfen. Foto: Niederbayern TV Passau

Werde ich schwer erkranken? Gilt mein Heuschnupfen als relevante Vorerkrankung? Diese und weitere Fragen stellte sich Khosrau Heidary aus Hauzenberg selbst. Der Mathematiker und Statistiker begann, nach einer Antwort zu suchen. Was er fand, stellt er nun der Allgemeinheit zur Verfügung.

Die Corona-Pandemie ist für die Gesellschaft an sich eine große Herausforderung. Doch viele Entscheidungen betreffen nicht nur die Allgemeinheit. Denn selbst im Rahmen der staatlichen Vorgaben muss jeder Einzelne entscheiden, wie er sich in seinem privaten oder beruflichen Umfeld verhält.

Manche Fakten sind recht einfach zu beurteilen. Doch geht man ins Detail, so stößt man auf Fragen, die sich nicht ganz so leicht klären lassen. Khosrau Heidary hat hierzu nun eine Website angelegt, mit der jedermann sein persönliches Corona-Risiko berechnen kann.

Umfangreiche Planungen

Wochenlang hat er dazu recherchiert. Studien und Fakten gewälzt. Formeln und Algorithmen entwickelt. Bis er an den Punkt gelangte, an dem er die Fragen zum Risiko für seine eigene Person beantworten konnte.

"Nur, ich hab so viel gelernt auf dem Weg, ich hab so viele Daten gesammelt, so viele Formeln aufgestellt, dass ich mir gedacht habe, es wäre schade, wenn ich es nur für mich behalten würde", erzählt der Mathematiker. Die Geburtsstunde der Website „My Covid Risk“.

Das eigene Risiko berechnen lassen

Als Benutzer der Seite muss man einige Daten zur Verfügung stellen, etwa Alter und persönliche Umstände. Dann spuckt das System rund 30 verschiedene Werte aus. Wie hoch ist das Risiko, dass ich in den nächsten 7 Tagen an Corona erkranke? Wie wahrscheinlich ist es, dass ich in den nächsten 12 Monaten mit Covid 19 im Krankenhaus lande? Interessante Zahlen, die teils grafisch dargestellt werden.

Natürlich handelt es sich bei der Auswertung um keine medizinische Analyse. Auch werden keine Empfehlungen ausgesprochen. „Ich bin kein Politiker, ich bin kein Regierungsbeamter, ich bin kein Arzt“, sagt Khosrau Heidary von sich selbst. Daher soll die Seite auch „nur statistische Daten verständlich machen für jeden“, wie er weiter erklärt. Die Entscheidung, was man dann mit diese Informationen macht, müsse jeder selbst treffen.

Als neuestes Feature bietet die Website an, Schul- und Kita-Risiken zu berechnen. Auch die Bewertung der Risiken bei Gruppen am Arbeitsplatz steht zur Einbindung an.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading