Das bringt die Woche Schlegl-Prozess - Wirtschaftsgipfel - Regensburg im Viertelfinale

Prozessbeginn gegen Ex-OB-Kandidaten Christian Schlegl in Regensburg, "Wirtschaftsgipfel" mit Wirtschaftsminister Peter Altmaier und der SSV Jahn Regensburg im Viertelfinale des DFB-Pokals: Diese und weitere Themen erwarten Sie in der Woche vom 5. bis zum 11. April. Foto: Armin Weigel/Bernd von Jutrczenka/dpa/Sascha Janne

Was bringt die Woche vom 5. bis zum 11. April? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diese Woche wichtig sind, erfahren Sie in unserer Wochenvorschau.

In Regensburg beginnt der Gerichtsprozess gegen den ehemaligen CSU-Oberbürgermeister-Kandidaten Christian Schlegl. Dabei geht es um einen Parteispenden-Skandal aus dem Jahr 2014. Wirtschaftsminister Altmaier ruft erneut zum "Wirtschaftsgipfel" zusammen. Mit mehr als 40 Verbänden will er dabei über die aktuelle Lage der Wirtschaft in der Corona-Krise beraten. Und der SSV Jahn Regensburg bestreitet am Mittwochabend das wohl wichtigste Spiel seiner jüngeren Geschichte: Im Viertelfinale des DFB-Pokals treffen die Oberpfälzer auf Werder Bremen. 

Prozess gegen ehemaligen Regensburger CSU-OB-Kandidaten Schlegl

Im Skandal um Parteispenden im Regensburger Kommunalwahlkampf 2014 wird dem damaligen OB-Kandidaten der CSU, Christian Schlegl, der Prozess gemacht. Schlegl muss sich ab dem 8. April vor dem Landgericht Regensburg verantworten. Ihm werden unter anderem Beihilfe zur Steuerhinterziehung, Verstöße gegen das Parteiengesetz sowie uneidliche Falschaussage zur Last gelegt. Angesetzt sind zunächst sechs Verhandlungstage bis zum 4. Mai. Für Schlegl gilt die Unschuldsvermutung.

Hintergrund: Schlegl war 2014 als CSU-Kandidat gegen Joachim Wolbergs um den Posten des Regensburger Oberbürgermeisters angetreten, unterlag jedoch. Wolbergs war bis zu seiner Suspendierung im Januar 2017 OB von Regensburg und musste sich wegen der Spendenaffäre bereits zweimal vor Gericht verantworten. Im ersten Prozess wurde er weitgehend freigesprochen, im zweiten Verfahren erhielt er eine zur Bewährung ausgesetzte Haftstrafe von einem Jahr. Wolbergs hat der SPD mittlerweile den Rücken gekehrt und ist jetzt in dem Wahlverein "Die Brücke" aktiv. Schlegl dagegen hat sich mittlerweile ganz aus der Politik zurückgezogen. 

idowa.plus ist unser Exklusiv-Angebot für Abonnenten. Greifen Sie ohne zusätzliche Kosten auf Artikel aus Ihrer Zeitung von Morgen schon heute zu. Melden Sie sich als Abonnent einfach an.

"Wirtschaftsgipfel" von Bundeswirtschaftsminister Altmaier

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) lädt mehr als 40 Verbände am 8. April zu einem erneuten "Wirtschaftsgipfel" ein. Im Mittelpunkt stehen dabei Beratungen zur aktuellen Lage der Wirtschaft in der Corona-Krise.

Der Bund hat in der Krise bereits milliardenschwere Hilfsprogramme beschlossen. Zuletzt hatten sich Bund und Länder auf Härtefallhilfen verständigt für Unternehmen, die bei Förderprogrammen durchs Raster fallen. Wirtschaftsverbände kritisieren aber immer wieder, Hilfen kämen zu spät an, außerdem sei das Fördersystem zu komplex. Nach den Beratungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Regierungschefs der Länder in der vergangenen Woche hatte der Bund zusätzliche Coronahilfen für Firmen angekündigt, die besonders schwer und über eine sehr lange Zeit von Schließungen betroffen sind. Details dazu sind aber noch nicht bekannt.

Mit idowa24 - unserer kostenfreien App - sind Sie auch unterwegs bestens informiert. Erhältlich für iOS und Android.

Jahn Regensburg trifft im DFB-Pokal auf Werder Bremen

Es wird ein historisches Spiel für den SSV Jahn Regensburg: Die Oberpfälzer treffen am Mittwochabend im DFB-Pokal auf Werder Bremen. Regensburg steht zum ersten Mal in seiner Vereinsgeschichte im Viertelfinale des Pokals. Anfang Februar hatte sich die Jahn-Elf in einem dramatischen Elfmeterschießen gegen den 1. FC Köln durchgesetzt. Nun soll die ganz große Sensation folgen. Gelingt es dem Jahn die Bremer zu schlagen, würde er am 30. April im Halbfinale auf RB Leipzig treffen. Das Spiel wird im Fernsehen bei Sport1 und Sky zu sehen sein. Natürlich werden wir die Begegnung auf idowa.de auch wieder im Liveticker begleiten. 

Ursprünglich war das Viertelfinale Regensburg-Bremen bereits für Anfang März angesetzt. Mehrere Corona-Fälle in den Reihen des Jahn machten es allerdings unmöglich, den Termin zu halten. Daraufhin verschob der DFB die Begegnung auf den 7. April. Nachdem die Corona-Quarantäne den Jahn in der zweiten Bundesliga etwas aus dem Tritt gebracht hatte, präsentierten sich die Regensburger zuletzt wieder in besserer Verfassung. Im jüngsten Spiel gegen den FC Erzgebirge Aue am Sonntag musste sich die Mannschaft um Trainer Mersad Selimbegovic trotzdem mit einem 1:1 zufrieden geben

Wir bieten Ihnen Ihre Tageszeitung auch als epaper. Informieren Sie sich!

Weitere Themen und Termine:

- Am Ostermontag gehen die diesjährigen Ostermärsche zu Ende. Bundesweit gab es seit Gründonnerstag etwa 100 Aktionen unterschiedlicher Verbände. In Bayern wurde unter anderem in München, Augsburg und Nürnberg demonstriert. Die traditionsreichen Kundgebungen stellen sich im Jahr der Bundestagswahl unter anderem gegen eine Erhöhung der Militärausgaben. Auch die grundsätzliche Vorgabe der Nato an ihre Mitgliedsstaaten, zwei Prozent der nationalen Wirtschaftsleistung für die Verteidigung auszugeben, lehnen die Friedensgruppen ab.

- "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar": Um diesen Satz sind im Französisch-Unterricht wohl nur die Wenigsten herumgekommen. Am 6. April wird "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry, Frankreichs Dauerbrenner der Weltliteratur, 75 Jahre alt. 

- Am Mittwoch, 7. März, ist Weltgesundheitstag. Der Tag soll an die Gründung der Weltgesundheitorganisation WHO im Jahr 1948 erinnern. In diesem Jahr steht der Tag auch aufgrund der Corona-Pandemie unter dem Motto "Gesundheitliche Chancengleichheit". Denn die Auswirkung der Pandemie haben vor allem diejenigen in der Gesellschaft getroffen, die bereits zuvor besonders gefährdet waren. 

- Die Impfungen bei Hausärzten in Bayern sollen in dieser Woche gehörig an Fahrt aufnehmen. Begonnen wurde am vergangenen Mittwoch (31. März) mit 1.635 teilnehmenen Praxen. Ab diesem Mittwoch (7. April) sollen es nach Schätzungen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayern (KVB) bereits rund 8.500 sein. Auch die Zahl der Impfdosen für die einzelnen Praxen soll steigen - nach Ostern auf zwischen 18 bis 48 Impfdosen pro Woche. 

- Die Umweltschutzorganisation WWF Deutschland stellt am Mittwoch in Berlin die Ernährungsstudie "So schmeckt Zukunft - der kulinarische Kompass für eine gesunde Erde" vor. Die Studie soll sich mit den Auswirkungen deutscher Essgewohnheiten auf die Erde beschäftigen. 

Egal ob Desktop, Tablet oder Mobilgerät: mit unseren Digitalangeboten sind Sie immer bestens bedient: idowa.de, idowa.plus, idowa24.

- Am Mittwochabend trifft der FC Bayern München im Viertelfinale der Champions League auf Paris St. Germain. Für die Münchner wird es ein Spiel unter erschwerten Bedingungen, müssen sie doch auf Robert Lewandowski verzichten. Der Top-Stürmer ist aufgrund einer Bänderdehnung im rechten Knie vorerst zum Zuschauen verdammt.

- Am 8. April beginnt vor dem Landgericht Regensburg der Prozess gegen einen 37-jährigen Mann aus Schwarzach. Er soll im Mai 2020 seine sechs Jahre alte Tochter und seinen achtjährigen Sohn getötet haben. Die Staatsanwaltschaft vermutet ein Beziehungsdrama, der Mann lebte getrennt von der Mutter der beiden Kinder. Die Anklage lautet auf Mord in zwei Fällen. 

- Der Automobilzulieferer Webasto informiert am Donnerstag über den Stand der Batteriefertigung an seinem Standort in Schierling. 2019 hatte Webasto verkündet, in Schierling und Hengersberg in die Batterieproduktion einzusteigen

- Podcast-Fans ist Tommi Schmitt schon lange ein Begriff: Der Podcast "Gemischtes Hack", den er seit 2017 zusammen mit dem Comedian Felix Lobrecht betreibt, gilt als erfolgreichster im ganzen deutschsprachigen Raum mit über einer Million regelmäßigen Zuhörern. Ab dem 8. April erhält Schmitt, der sonst als Autor eher hinter den Kulissen arbeitet, mit "Studio Schmitt" eine eigene TV-Show bei ZDF neo.

- Am 9. April startet vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur ein neuer bemannter Flug zur Internationalen Raumstation ISS. Die Trägerrakete Sojus 2.1a soll die beiden russischen Kosmonauten Oleg Nowizki und Pjotr Dubrow sowie den Nasa-Astronauten Mark T. Vande Hei ins All befördern. 

- Die Alternative für Deutschland (AfD) hält am Wochenende ihren Bundesparteitag in Dresden ab. Die Partei will hier schwerpunktmäßig ihr Programm für die Bundestagswahl im September beschließen. 

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading