Das bringt die Woche Medizincampus - Dominik R. - Olympia

, aktualisiert am 31.01.2022 - 15:14 Uhr
Das Regensburger Uni-Klinikum stellt einen neuen Plan für den Medizincampus Niederbayern vor, der Mordprozess gegen Dominik R. wird in Passau neu aufgerollt und in Peking starten die Olympischen Winterspiele – unter anderem mit Tigers-Verteidiger Marcel Brandt. Diese und weitere Themen werden kommende Woche wichtig. Foto: Armin Weigel/dpa/Mareen Maier/ActionPictures/imago, Collage: idowa

Was bringt die Woche von 31. Januar bis 6. Februar? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diese Woche wichtig sind, erfahren Sie in unserer Wochenvorschau.

Am Montag wird das nachgebesserte Konzept zum Medizincampus Niederbayern vorgestellt. Im Rennen sind Landshut, Straubing, Deggendorf und Passau - allerdings wurden zuletzt Sorgen laut, dass ein Standort womöglich noch gestrichen werden könnte. Spannend wird es auch vor dem Landgericht Deggendorf: Dort beginnt am Dienstag der Wiederaufnahme-Prozess gegen Dominik R. Dem Freyunger, der seine Ex-Freundin im Oktober 2016 getötet hatte, droht eine Verurteilung wegen Mordes - und damit eine härtere Strafe als im ersten Prozess. Am Freitag starten die Olympischen Winterspiele in Peking. Auch mehrere Sporttalente aus der Region werden dafür nach China reisen. 

Medizincampus Niederbayern

Bis heute müssen die Technische Universität München und das Universitätsklinikum Regensburg ihre überarbeiteten Konzepte für einen Medizincampus Niederbayern dem Wissenschaftsministerium vorlegen. Heute um Mitternacht endet die Frist dafür. Wie mehrmals berichtet ist Niederbayern aktuell der einzige Bezirk in Bayern, in dem kein Medizinstudium möglich ist. Das will die Staatsregierung schnellstmöglich ändern: Sowohl die TU München als auch die Regensburger Uni setzten im ersten Entwurf für ihr jeweiliges Konzept auf die Standorte Landshut, Straubing, Deggendorf und Passau. Diese "Kleinteiligkeit" wurde nach Informationen unserer Mediengruppe allerdings von externen Prüfern moniert. Beide Universitäten besserten ihre Konzepte deswegen noch einmal nach. 

Nun ist die Sorge groß, dass einer der genannten Standorte womöglich noch gestrichen werden könnte - insbesondere in Landshut. Denn ganz zu Beginn der Planungen war die Regierungshauptstadt in den Konzepten noch nicht enthalten. Landshut wurde erst nach deutlicher Intervention der lokalen Politikgrößen aufgenommen. Droht die Stadt nun erneut leer auszugehen? Muss ein anderer Standort zittern? Oder gibt es eine Überraschung? Die neuen Konzepte für den Medizincampus werden in der Region jedenfalls mit Spannung erwartet. Eine endültige Entscheidung soll allerdings erst im Frühjahr fallen. 

Korrektur: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, die Konzepte würden heute im Wissenschaftsministerium vorgestellt. Diese Angabe ist nicht korrekt und beruhte leider auf einem Missverständnis. Tatsächlich endet heute lediglich die Frist zum Einreichen der nachgebesserten Konzepte. Vorgestellt werden sie allerdings noch nicht. Wir haben den Text entsprechend korrigiert und bitten darum, diesen Fehler zu entschuldigen. 

idowa.plus ist unser Exklusiv-Angebot für Abonnenten. Greifen Sie ohne zusätzliche Kosten auf Artikel aus Ihrer Zeitung von Morgen schon heute zu. Melden Sie sich als Abonnent einfach an.

Prozess gegen Dominik R. wird neu aufgerollt

Für den gewaltsamen Tod seiner Ex-Freundin wird Dominik R. ab dem 1. Februar ein zweites Mal der Prozess gemacht. Bereits 2017 war der Freyunger vom Landgericht Passau wegen Totschlags zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. R. hatte gestanden, die 20-jährige Mutter seines Sohnes im Oktober 2016 im Streit erstochen zu haben. Mordmerkmale sah das Gericht damals nicht als gegeben an. Allerdings räumte einer der Zeugen später ein, bewusst falsch ausgesagt zu haben. R. habe ihm erzählt, die Frau im Schlaf getötet zu haben. Das habe er vor Gericht jedoch verschwiegen. Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die Richter mit diesem Wissen ein Mordurteil gesprochen hätten, wird der Prozess nun neu aufgerollt. R. droht diesmal eine deutlich härtere Strafe. 

Wiederaufnahmeverfahren gelten als sehr selten. In der Regel darf niemand für eine Tat, für die er bereits rechtskräftig verurteilt oder von der er freigesprochen worden ist, ein zweites Mal verfolgt werden. Die Hürden für einen neuen Prozess sind dementsprechend hoch. Trotzdem hatte das Landgericht Deggendorf die Wiederaufnahme beschlossen. Ursprünglich sollte die Verhandlung bereits am 20. Dezember starten, allerdings infizierte sich der Angeklagte kurz zuvor mit dem Coronavirus. Nun wird der Prozess am 1. Februar beginnen. 

Mit idowa24 - unserer kostenfreien App - sind Sie auch unterwegs bestens informiert. Erhältlich für iOS und Android.

Die Olympischen Winterspiele beginnen

Am 4. Februar werden in Peking die Olympischen Winterspiele eröffnet. Die Corona-Pandemie macht das Mammutprojekt zu einer noch größeren Herausforderung als ohnehin schon. Für die Athleten gelten strenge Regeln, ungeimpfte Sportler müssen vorab drei Wochen in Quarantäne. Für die deutschen Sportler gilt es die Südkorea-Bilanz von 2018 (14 Siege, 31 Medaillen) zu schlagen. Auch mehrere Teilnehmer aus Ostbayern sind dabei - am stärksten ist dabei die "Eishockey-Fraktion" mit Marcel Brandt (jetzt offiziell bis 2026 bei den Straubing Tigers) sowie Nico Krämmer, Tom Kühnhackl, Tobias Rieder und Fabio Wagner, die alle beim EV Landshut ausgebildet wurden. Dazu kommen noch der Langläufer Albert Kuchler aus Lam und Snowboardcrosser Martin Nörl aus Adlkofen. 

Die Winterspiele in Peking sind nicht unumstritten: China werden immer wieder Menschenrechtsverstöße vorgeworfen. Die Führung in Peking steht insbesondere wegen ihres Umgangs mit der Minderheit der Uiguren und der Tibeter in der Kritik, aber auch wegen der Unterdrückung der Demokratiebewegung in Hongkong oder Drohungen gegen Taiwan. 

Wir bieten Ihnen Ihre Tageszeitung auch als epaper. Informieren Sie sich!

Weitere Themen und Termine:

- Am Montag gibt die CDU die Ergebnisse ihrer Briefwahl der neuen Parteispitze bekannt.

- Nach dem Amoklauf an der Universität Heidelberg findet am Montag eine offizielle Trauerfeier statt.

- Außerdem treffen sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Montag erneut, um die aktuelle Corona-Lage zu besprechen.

- Am Dienstag tritt die neue, auf neun Monate verkürzte Gültigkeitsdauer von EU-Impfnachweisen in Kraft.

Egal ob Desktop, Tablet oder Mobilgerät: mit unseren Digitalangeboten sind Sie immer bestens bedient: idowa.de, idowa.plus, idowa24.

- Bayerns Verkehrsministerin Kerstin Schreyer berichtet am Dienstag, den 1. Februar, im Bauausschuss über den ÖPNV-Ausbau in Corona-Zeiten.

- Am Dienstag beginnt in Köln der Prozess gegen Thomas Drach wegen mehrerer Raubüberfälle und versuchten Mordes.

- Der Konzern Daimler AG benennt sich am Dienstag um und heißt ab dann offiziell "Mercedes-Benz Group AG".

- Am Dienstag ist "Ändere-dein-Passwort-Tag". Der Aktionstag geht auf einen Aufruf der US-Site "Gizmodo" aus dem Jahr 2012 zurück und soll Internet-Nutzer daran erinnern, sichere Passwörter zu verwenden und diese regelmäßig zu ändern.

- Zudem läuft am Dienstag der Kultfilm "Mulholland Drive" für nur einen Tag wieder im Kino. Die Wiederaufführung gehört zur "Best of Cinema"-Reihe, bei der in Kooperation mit dem Filmunternehmen Studiocanal an jedem ersten Dienstag im Monat Kinoklassiker ins Kino zurückkommen.

- Am Mittwoch beginnt die Klausurtagung der CSU-Landesgruppe im Bundestag unter dem Motto „Aufbruch22“.

- Am Donnerstag spricht Bayerns Kultusminister Michael Piazolo im Bildungsausschuss über das aktuelle Infektionsgeschehen an den Schulen.

- Ebenfalls am Donnerstag tagt erneut der Masken-Untersuchungsausschuss des bayerischen Landtags.

- In Frankfurt am Main findet am Donnerstag eine Ratssitzung der EZB statt, bei der auch über den aktuellen Zinssatz entschieden werden soll. Präsidentin Christine Lagarde wird im Anschluss eine Pressekonferenz abhalten.

- Am Donnerstag beginnt die dritte Synodalversammlung der deutschen Katholiken. Sie dauert bis Samstag, den 5. Februar.

- Am Freitag ist Weltkrebstag.

- Am Samstag läuft das Finale der Pro7-Show "Ich bin ein Star, holt mich hier raus!" – besser bekannt als das "Dschungelcamp".

- Der SSV Jahn Regensburg fährt am Samstag zum Auswärtsspiel gegen Schalke 04.

- Queen Elizabeth II. feiert am Sonntag ihr 70-jähriges Thronjubiläum – in für die Royals durchaus turbulenten Zeiten.

- Ebenfalls am Sonntag feiert Axl Rose, Sänger der legendären Rockband "Guns'n'Roses", seinen 60. Geburtstag.

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading