Das bringt die Woche Impfstoff - Urteil - Weihnachten

Die Termine der Woche vom 21. Dezember bis 27. Dezember finden Sie in unserer Wochenvorschau. Foto: Collage mit Material von Friso Gentsch/Ronny Hartmann/Oliver Berg/dpa

Was bringt die Woche von 21. bis 27. Dezember? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diese Woche wichtig sind, erfahren Sie in unserer Wochenvorschau.

Am Montag könnte die Empfehlung zur Zulassung des Biontech-Impfstoffes in der EU erteilt werden. Ebenfalls für Montag ist das Urteil im Halle-Prozess angekündigt. Weihnachten unter besonderen Bedingungen wird am Donnerstag gefeiert.

Impfstoff

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) legt am Montag ein Gutachten über den Impfstoff der Pharmaunternehmen Biontech und Pfizer vor. Es gilt als so gut wie sicher, dass die EMA den Einsatz in der EU empfehlen wird. Formell muss dann noch die EU-Kommission der Zulassung zustimmen. Bei dem Impfstoff der Firma Moderna soll die Zulassungsempfehlung Anfang Januar erfolgen. In Deutschland sollen am 27. Dezember die Impfungen beginnen.

Preis: Der Preis der nach einem neuartigen Verfahren entwickelten Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna liegt um ein Vielfaches höher als bei herkömmlichen Mitteln, wie sie etwa Astrazeneca auf den Markt bringen will. Die belgische Staatssekretärin Eva De Bleeker veröffentlichte die bisher geheim gehaltenen Preise zeitweise auf Twitter, wie der Sender RTBF meldete. Demnach soll eine Dosis des Moderna-Impfstoffs umgerechnet rund 15 Euro kosten, eine von Biontech/Pfizer 12 Euro, eine von Astrazeneca 1,78 Euro. Der Tweet wurde später gelöscht.

idowa.plus ist unser Exklusiv-Angebot für Abonnenten. Greifen Sie ohne zusätzliche Kosten auf Artikel aus Ihrer Zeitung von Morgen schon heute zu. Melden Sie sich als Abonnent einfach an.

Urteil

Am Montag, dem 26. Prozesstag, will das Oberlandesgericht Naumburg seine Entscheidung im Prozess nach dem rechtsterroristischen Anschlag von Halle verkünden.

Tat: Ein Terrorist hatte am höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur versucht, in der Synagoge in Halle ein Massaker anzurichten. Er schoss auf eine Holztür und warf Sprengsätze. Als es ihm nicht gelang in die Synagoge einzudringen, erschoss er auf der Straße eine 40 Jahre alte Frau. Im Anschluss tötete er in einem nahen Döner-Imbiss einen 20 Jahre alten Mann. Der 28-jährige Deutsche Stephan Balliet hat die Tat gestanden. Die Bundesanwaltschaft forderte die Höchststrafe.

Mit idowa24 - unserer kostenfreien App - sind Sie auch unterwegs bestens informiert. Erhältlich für iOS und Android.

Weihnachten

Am Donnerstag ist Weihnachten. In diesem Jahr geht es allerdings nicht wie sonst nur um Geschenke und gemütliches Beisammensein. Auch an den Festtagen gelten strenge Lockdown-Vorschriften.

Bestimmungen: Um 21 Uhr muss man zu Hause. Bei Treffen im engsten Familienkreis dürfen sich über die Weihnachtsfeiertage alle Angehörigen des eigenen Hausstandes mit maximal vier über den Hausstand hinausgehenden Personen – zusätzlich zu deren Kinder im Alter bis 14 Jahren – treffen.

Wir bieten Ihnen Ihre Tageszeitung auch als epaper. Informieren Sie sich!

Weitere Themen und Termine:

- Zahlen, Zahlen, Zahlen – darum geht es am Montag. Das bayerische Landesamt für Statistik in Fürth stellt sein neues Jahrbuch vor. Wie alt ist der Durchschnitts-Niederbayer? Wie viele Liter Bier im Jahr trinkt jeder Oberpfälzer?

- Am Montag werden im Rahmen einer Pressekonferenz die Ergebnisse der Mobilfunk-Messungen 2020 an bayerischen Autobahnen vorgestellt.

- Die nächste Sitzung des bayerischen Kabinetts ist für Dienstag angesetzt. Im Mittelpunkt der Beratungen per Videoschalte im Ministerrat steht einmal mehr die aktuelle Lage in der Corona-Krise.

Egal ob Desktop, Tablet oder Mobilgerät: mit unseren Digitalangeboten sind Sie immer bestens bedient: idowa.de, idowa.plus, idowa24.

- Am Dienstag und Mittwoch wird die zweite Runde des DFB-Pokals (im TV bei Sky; Dortmund auch im Free-TV bei Sport 1) ausgespielt, mit Ausnahme der Spiele der Bayern und von Bayer Leverkusen, die erst im Januar auf Holstein Kiel beziehungsweise Eintracht Frankfurt treffen. Der Zweitligist Jahn Regensburg trifft dabei am Mittwoch auf den SV Wehen Wiesbaden.

- Der 100. Jahrestag des ersten deutschen Rundfunkprogramms ist am Dienstag. Auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen bei Berlin spielen Postbeamte Weihnachtslieder. Die Musik wird live über Langwelle verbreitet. Zum ersten Mal werden Sprache und Musik in Form eines moderierten Programms gesendet.

- Der Liedermacher Hans Söllner („Hey Staat“) feiert am Donnerstag seinen 65. Geburtstag.

- Für Sonntag ist in Bayreuth eine Demonstration gegen die Anti-Corona-Maßnahmen angemeldet.

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading