Das bringt die Woche Corona-Verordnung - Unwort - CDU-Vorsitzender

Was in dieser Woche wichtig ist, erfahren Sie in unserer Wochenvorschau. Foto: Collage mit Material von Arne Dedert/Frank Rumpenhorst/Symbolbild/Archiv/Michael Kappeler/dpa-pool/dpa

Was bringt die Woche von 11. bis 17. Januar? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft diese Woche wichtig sind, erfahren Sie in unserer Wochenvorschau.

Am Montag treten die neuen Corona-Verordnungen in den meisten Bundesländern in Kraft. Das "Unwort des Jahres" wird am Dienstag bekanntgegeben. Am Samstag soll der neue Vorsitzende der CDU gekürt werden.

Corona-Verordnung

Am Montag treten die neuen Corona-Verordnungen in den meisten Bundesländern in Kraft. Wie die Corona-Bestimmungen für Bayern aussehen, haben wir für Sie in einem FAQ zusammengestellt. Welche Regeln jetzt gelten, das lesen Sie unter Diese Corona-Regeln gelten ab heute in Bayern.

Flickenteppich: In den einzelnen Bundesländern werden die neuen Regelungen unterschiedlich umgesetzt. Das betrifft beispielsweise die neue Regel zur Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 Kilometer in Corona-Hotspots, die umstritten ist. Während sie in Bayern greift, verzichtet etwa Nordrhein-Westfalen auf diese Beschränkung. In Bayern soll damit touristisches Reisen in Form von Tagesausflügen begrenzt werden.

idowa.plus ist unser Exklusiv-Angebot für Abonnenten. Greifen Sie ohne zusätzliche Kosten auf Artikel aus Ihrer Zeitung von Morgen schon heute zu. Melden Sie sich als Abonnent einfach an.

Unwort

Die Jury der sprachkritischen Aktion gibt am Dienstag das „Unwort des Jahres“ bekannt. Die sprachkritische Aktion möchte mit ihrer alljährlichen Aktion auf unangemessenen Sprachgebrauch aufmerksam machen und so sensibilisieren.

Vorschläge: Nach Angaben der Jury sind 760 Einsendungen mit 316 Vorschlägen zum "Unwort" eingegangen. Schwerpunkt in diesem Jahr der Pandemie ist der Jury zufolge die Sprachwahl rund um das Coronavirus. Vorschläge sind etwa "Alarmismus", "Systemling", "Corona-Diktatur", "Wirrologen" oder "Covidioten". Im vergangen Jahr war das Unwort „Klimahysterie“.

Mit idowa24 - unserer kostenfreien App - sind Sie auch unterwegs bestens informiert. Erhältlich für iOS und Android.

CDU-Vorsitzender

Der 33. Parteitag der CDU beginnt am Freitag - erstmals voll digital. Bundeskanzlerin Angela Merkel spricht ein Grußwort, ebenso der bayerische Ministerpräsident Markus Söder. Am Samstag soll dann der neue Vorsitzende gekürt werden. Für die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer kandidieren NRW-Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenpolitiker Norbert Röttgen.

Umkämpft: Die Entscheidung, wer das Rennen macht, und damit auch Ansprüche auf die Kanzlerkandidatur anmelden kann, gehört sicherlich zu den spannendsten parteipolitischen Entscheidungen des Jahres. Merz liegt beim CDU-Nachwuchs vorne, Armin Laschet hat als Ministerpräsident des bevölkerungsreichsten Bundeslandes ebenfalls sehr gute Chancen, und auch Norbert Röttgen sollte man nicht vorschnell abschreiben.

Wir bieten Ihnen Ihre Tageszeitung auch als epaper. Informieren Sie sich!

Weitere Themen und Termine:

- Ein Prozess um Betrug bei Corona-Soforthilfen beginnt am Montag in München. Der Angeklagte soll in mindestens 91 Fällen in Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Nordrhein-Westfalen, Hessen und Berlin mit Hilfe von Scheinidentitäten unberechtigterweise Corona-Soforthilfe beantragt haben. Ihm wurden insgesamt mehr als 2,5 Millionen Euro ausgezahlt.

- Die Demokraten im Repräsentantenhaus in den USA wollen eine Resolution für das Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump einbringen

- Die traditionelle Technik-Show CES in Las Vegas findet in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie ausschließlich digital statt. Unternehmen stellen ab Montag ihre Neuheiten bei Online-Events vor. Die Veranstalter planen ein reduziertes Konferenzprogramm im Internet.

- Der "One Planet Summit" findet am Montag statt. Er ist von Frankreich, der Weltbank und den Vereinten Nationen ins Leben gerufen worden - bisher gab es Treffen in Paris 2017, New York 2018 und Nairobi 2019. Ziel ist es, die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens zu beschleunigen und mehr Investitionen in den Klimaschutz zu fördern.

- Am Montag findet der Abschluss der Jahresauftaktklausur der Grünen statt. Die Themen sind dabei strategische Beratungen zum Auftakt des Superwahljahres und der Weg aus der Corona-Krise.

- In London wird am Montag voraussichtlich das Urteil im Fall von Menschenschmuggel und Totschlag in 39 Fällen verkündet. Die Toten waren am 23. Oktober 2019 im Südosten Englands in einem Lkw entdeckt worden. Es handelte sich um 31 Männer und acht Frauen aus Vietnam. Mehrere Männer sind wegen Verschwörung zum Menschenschmuggel und wegen Totschlags in 39 Fällen angeklagt.

- Wie viele Einwohner hat Deutschland? Am Dienstag gibt das Statistisches Bundesamt Näheres zur Bevölkerungsschätzung 2020 bekannt.

Egal ob Desktop, Tablet oder Mobilgerät: mit unseren Digitalangeboten sind Sie immer bestens bedient: idowa.de, idowa.plus, idowa24.

- Am Dienstag beginnt die Winterklausur der FDP im bayerischen Landtag.

- Am Mittwoch beginnt in Italien einer der größten Mafia-Prozesse der jüngeren Geschichte. Es gibt mehrere hundert Angeklagte. Es geht um Mafia-Zugehörigkeit, Mord, Erpressung, illegalen Waffenbesitz, Drogenhandel und anderes.

- Die Winterklausur der Freien Wähler im bayerischen Landtag beginnt am Mittwoch.

- In der 2. Runde des DFB-Pokal trifft Holstein Kiel am Mittwoch ab 20.45 Uhr auf Bayern München. Im TV zu sehen in der ARD und auf Sky.

- Das Statistisches Bundesamt gibt das Bruttoinlandsprodukt für Deutschland 2020 bekannt. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist ein Maß für die wirtschaftliche Leistung einer Volkswirtschaft.

- Der Maut-Untersuchungsausschuss tagt am Donnerstag. Als Zeugen geladen sind unter anderem der frühere Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt.

- In der DEL spielen am Donnerstag die Straubing Tigers gegen die Nürnberg Ice Tigers.

- Der Fall hielt über Tage die Menschen in Deutschland 2020 in Atem. Ein Mann versteckte sich nach einer Polizeikontrolle über Tage im Schwarzwald. Der Angeklagte soll vier Polizisten entwaffnet und bei seiner Festnahme einen Beamten verletzt haben. Der Prozess gegen ihn wird am Freitag eröffnet.

- Am Freitag findet das erste Spiel der deutschen Mannschaft bei der Handball WM statt. Deutschland trifft um 18 Uhr auf Uruguay. Zu sehen unter anderem in der ARD.

- Am Freitag wird der Bayerische Filmpreis „Pierrot“ übergeben.

- Am Samstag wollen die Hersteller PSA und Fiat Chrysler ihre Megafusion abschließen. Der neue Verbund heißt Stellantis und ist der viertgrößte Branchenkonzern der Welt. Die Aktien von Stellantis sollen vom 18. Januar an in Mailand und Paris und vom 19. Januar an in New York gehandelt werden.

- Bei der Handball-WM spielt Deutschland gegen die Kapverdische Inseln am Sonntag um 18 Uhr (ARD ab 17.55 Uhr).

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading