Das bringt der Mittwoch Nationalpark - Handwerksmesse - "Bierland Bayern"

Der Nationalpark Bayerischer Wald soll erweitert werden. (Symbolbild) Foto: Armin Weigel/dpa

Informieren Sie sich über wichtige Themen des Tages in Bayern in unserer Tagesvorschau. Was bewegt den Freistaat? Welche Termine aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Sport bestimmen den Tagesverlauf?

Festakt zur Erweiterung des Nationalparks Bayerischer Wald

Um 605 Hektar Fläche wird der Nationalpark Bayerischer Wald erweitert. Das an den tschechischen Nationalpark Böhmerwald (Sumava) angrenzende Gebiet wird damit den Angaben nach zum größten Waldnationalpark Deutschlands. Aus diesem Anlass gibt es heute um 14 Uhr in Mauth im Landkreis Freyung-Grafenau eine Feierstunde mit Umweltminister Thorsten Glauber (Freie Wähler).

Die Erweiterung war ein Geschenk anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Nationalparks im Jahr 2020 und war damals von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) bei einem Festakt offiziell verkündet worden. Zuvor hatte der Ministerrat die Erweiterung beschlossen. Söder bezeichnete den Nationalpark als Schatz, den es zu schätzen und zu schützen gelte.

Abonnieren Sie unser Digital-Angebot idowa.plus! Hier lesen Sie Porträts, Interviews und Reportagen aus Ihrer Region - aktuell, interessant und digital aufbereitet. Für Zeitungsleser gratis, sonst zum Schnupperpreis von 0,99€ im ersten Monat.

Eröffnung der Internationalen Handwerksmesse

Zum ersten Mal seit 2019 öffnet die Internationale Handwerksmesse in München heute wieder ihre Pforten. Nach der langen coronabedingten Zwangspause ist ein Hauptthema der Fachkräftemangel: Laut Schätzungen des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) fehlen in Deutschland mittlerweile 250.000 qualifizierte Handwerkerinnen und Handwerker. Zur Eröffnung hat sich Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) angesagt.

"Bierland Bayern" soll immaterielles Weltkulturerbe werden

Bayern als "Bierland" will bei der UNESCO den Status als immaterielles Weltkulturerbe beantragen. Dazu ist heute um 14.30 Uhr in München eine Pressekonferenz angekündigt, an der unter anderem auch der bekannte Fernsehkoch Alfons Schuhbeck teilnehmen wird.

Gibt es in Schulen noch Hitzefrei?

Trotz Klimawandels mit vielerorts steigenden Temperaturen und mehr heißen Tagen gibt es für Bayerns Schüler immer seltener Hitzefrei. Eine gesetzliche Regelung zum Freigeben wegen Hitze gebe es nicht, sagte ein Sprecher des bayerischen Kultusministeriums. Lesen Sie hier mehr dazu: Entscheidung liegt bei den Schulleitungen.

Die Onlineredaktion von idowa und idowa.plus versendet wöchentlich einen Newsletter. Erfahren Sie, welche Artikel Sie unbedingt lesen sollten, und nehmen Sie an exklusiven Gewinnspielen für unsere Kunden teil. Anmelden ist ganz einfach.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading