Dank Anwohnerin Einbrecherbande in Fürstenzell festgenommen

Die Polizei konnte am Montagmittag eine Einbrecherbande im Landkreis Passau festnehmen. (Symbolbild) Foto: Daniel Maurer/dpa

Dank einer aufmerksamen Nachbarin ist am Montag eine Einbrecherbande von der Polizei Passau festgenommen worden. Die Nachbarin hatte zuvor eine unbekannte Frau im gegenüberliegenden Einfamilienhaus in Fürstenzell (Landkreis Passau) entdeckt.

Laut Polizei beobachtete eine Anwohnerin der Mozartstraße gegen 11 Uhr eine verdächtige Frau im gegenüberliegenden Einfamilienhaus und meldete dies den Beamten. Die Unbekannte entfernte sich kurz darauf zu Fuß, bis sie schließlich in ein dunkles Fahrzeug mit ausländischem Kennzeichen einstieg.

Aufgrund des Anrufs der Nachbarin waren die Polizeistreifen bereits auf dem Weg. Am Haus konnte dann festgestellt werden, dass ein Fenster eingeschlagen wurde. Durch eine eingeleitete Fahndung konnte kurz darauf ein verdächtiges und zu schnell fahrendes Fahrzeug zur Kontrolle angehalten werden. In diesem befanden sich vier Personen, unter ihnen die unbekannte Frau und das nötige Zubehör für einen Einbruch.

Alle vier Personen sind zunächst festgenommen worden. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um eine vierköpfige ungarische Diebesbande. Dieser konnten weitere fünf Einbrüche, die ab Mitte August im Raum Passau gemeldet wurden, nachgewiesen werden. Darunter ein Fall in Neukirchen am Inn zur gleichen Tatzeit und am gleichen Tattag. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Tatverdächtigen gestern Nachmittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht in Passau vorgeführt, der gegen alle vier Haftbefehle erließ und sie in die Justizvollzugsanstalt verwies.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading