Dalking Dalkinger Burschenverein feiert zünftig

In stattlicher Zahl zog der Festverein nach der Vorabendmesse in einem farbenprächtigen Zug ins Festzelt ein. Foto: Paul

Der Burschenverein hat am Samstag im Rahmen der Vorabendmesse sein erstes Fahnenband segnen lassen. Der junge Jubelverein - er feierte am Wochenende seinen fünften Geburtstag - war am Samstag zahlreich zusammengekommen.

Sie holten die beiden Schirmherrn Daniel Paul und Uwe Heigl sowie Fahnenbandträgerin Katharina Müller beim Vereinslokal Heigl ab und begrüßten den am Freitag offiziell ernannten Patenverein - die Dorfgemeinschaft Pinzing-Friedendorf - beim Gasthaus Meier. Beim Feuerwehrhaus warteten die weiteren Vereine, um mit dem Kreuz und dem liturgischen Dienst an der Spitze sowie Blasmusikklängen in die Pfarrkirche Sankt Peter und Paul einzuziehen.

Der Festverein besuchte mit seinen Festdamen die Vorabendmesse. Dabei erhielt auch das erste Fahnenband für die historische Burschenfahne die Segnung. Die beiden Priester Franz Merl und Franz Baumgartner bezeichneten diese gottesdienstliche Feier zugleich als Höhe- und Mittelpunkt des Wiedergründungsfestes. Die Halmberger Sänger mit Festdame Katharina Wutz an der Harfe hatten nahezu die komplette Waldlermesse im Repertoire und boten eine einmalige Stimmung in der Kirche.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Juli 2018.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos