Gellende Schreie und lautes Weinen mischen sich in das Gebet des Priesters. Frauen sind ohnmächtig geworden, Kinder greinen vor sich hin. Da tritt der Henkersknecht an die vier Ecken des Schafotts und zeigt den abgeschlagenen Kopf nach allen Seiten herum" - so lautet ein Zeitgenossenbericht zur letzten Schwerthinrichtung Bayerns am 13. August 1847 in Mitterfels bei Bogen.

Die Szene zeigt: Auch wenn man die eigene Heimat gerne verklärt und Krimis meist woanders spielen - wer einen genaueren Blick auf die eigene Umgebung wirft, kann sie dennoch finden, die dunklen Geschichten.