Dänen-Coach über Eriksen "Immer noch das Herz des Teams"

Dänemarks Christian Eriksen (l.) und Trainer Kasper Hjulmand. Foto: Ritzau Scanpix/imago

Dänemarks Coach Kasper Hjulmand hat vor dem EM-Viertelfinale gegen Tschechien noch einmal die Bedeutung von Christian Eriksen in der Heimat betont.

"Wir werden mit Christian in unseren Gedanken spielen", sagte der Ex-Mainzer vor der Partie am Samstag (18.00 Uhr/ARD und Magenta TV) in Baku. "Er ist immer noch das Herz des Teams. Und mit diesem Herz und ohne Angst werden wir wieder voll da sein."

Im EM-Auftaktspiel der Dänen war Anführer Eriksen zusammengebrochen und hatte wiederbelebt werden müssen. Die dramatischen Szenen in Kopenhagen waren der Beginn eines emotionalen Auf und Abs für die Dänen, das in der Qualifikation für das erste EM-Viertelfinale 2004 vorläufig gipfelte.

"Wir tun das für Dänemark"

Hjulmand erklärte, dass dieser Erfolg ebenso nicht ohne die symbiotische Beziehung zu den eigenen Fans denkbar wäre. "Wir machen das nicht für mich oder für uns selber, wir tun dies für Dänemark", sagte der 49-Jährige mit Pathos über den nächsten EM-Auftritt. "Wir haben zwei Träume: Einmal, zu gewinnen, aber auch den Menschen Freude zu machen und Dänemark zu inspirieren. Wir fühlen die Energie von überall aus dem Land, von den Jungen und den Alten, wir machen dies alles zusammen. Wir sind dankbar für die Unterstützung."

Gegen Tschechien könnte auch Yussuf Poulsen von RB Leipzig, der zuletzt im Achtelfinale beim 4:0 gegen Wales angeschlagen gefehlt hatte, zurückkehren. "Jeder ist bereit, jeder nimmt voll im Training teil", sagte Hjulmand. "Unser medizinisches Personal hat bestätigt, dass jeder bereit ist." Über einen Einsatz von Poulsen soll aber erst am Spieltag entschieden werden.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading