Als CSU-Chef Markus Söder zur letzten Pressekonferenz des Tages vor die Mikrofone tritt, behält er seine FFP2-Maske zunächst vor dem Gesicht. Neben dem Bayern stehen CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt und der CDU-Vorsitzende Friedrich Merz, beide wirken gelöster als Söder es zu sein scheint. Die Rolle in der bundespolitischen Opposition behagt dem Ministerpräsidenten augenscheinlich am wenigsten.