Coronavirus in Landshut Fallzahl geringer, dennoch leuchtet Ampel im Landkreis dunkelrot

Schwerpunkte sind in der Verteilung über Stadt und Landkreis nicht mehr zu erkennen. Grafik: Landratsamt

Die Bürger vor allem im Landkreis sind noch lange nicht über dem Berg und es wird noch ein weiter Weg zu gehen sein. Mit einer Infizierten-Zahl von 336 liegt die Stadt und der Landkreis 27 Fälle über dem Vortag - in den letzten Tagen waren es in der Regel rund 45 neue Fälle binnen 24 Stunden.

Der Landkreis verharrt mit einem Sieben-Tage-Inzidenzwert von 124,46 (Stand 28. Oktober) im dunkelroten Bereich und es wird von den Mitarbeitern im Gesundheitsamt alles getan, um die einzelnen Kontakte nachzuverfolgen. 24 Stunden zuvor berechneten die Experten einen Wert von 120,7 für den Landkreis.

Aktuelle Zahlen auch täglich bei idowa.plus

Die Stadt Landshut klettert weiter auf die 100er-Marke zu. 85,82 lautet der vom Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit übermittelte Wert für den 28. Oktober - 24 Stunden zuvor waren es 83,09. Somit gelten für die Stadt Landshut die Vorgaben der Stufe "Rot". Immer den tagesaktuellen Wert finden Sie ab sofort täglich ab 9.30 Uhr unter www.idowa.plus.

27 Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden in der Region innerhalb der vergangenen 24 Stunden festgestellt - damit liegt die Zahl der Indexfälle (seit Mitte März) bei mittlerweile 1.778. Zeitgleich konnten aber einige Betroffene aus der Quarantäne entlassen werden (insgesamt 1.399). Damit sind aktuell 336 laufende Covid-Infektionen in der Region bekannt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading