Coronavirus Bürgermeister wendet sich mit offenem Brief an die Bürger

Bürgermeister Helmut Steininger Foto: Benedikt Raiser

Liebe Landauerinnen und Landauer,

jetzt müssen wir zusammenhalten. Die verfügten einschneidenden Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus haben das öffentliche Leben auch bei uns in Landau zum Erliegen gebracht. Diese Maßnahmen sind jedoch unabdingbar zum Schutz unserer Gesundheit, vor allem der der älteren und durch Vorerkrankungen besonders anfälligen Mitbürger unter uns. Vorsicht und Vorkehrungen sind notwendig und gegenseitige Hilfe ist Bürgerpflicht. Hysterie hilft jedoch nicht weiter, nur mit besonnenem Handeln können wir die Gefahren und Schäden begrenzen.

Wir, meine Mitarbeiter und ich, tun alles, um die Funktionsfähigkeit der öffentlichen Verwaltung im Rathaus, in den Stadtwerken und in den sonstigen städtischen Einrichtungen aufrechtzuerhalten und sicherzustellen, dass Sie weiterhin mit den notwenigen Dienstleistungen versorgt werden. Gewisse Einschränkungen, vor allem beim Kundenverkehr, sind jedoch unvermeidbar. Dafür bitte ich Sie um Ihr Verständnis. Wir müssen dafür Sorge tragen, dass Sie, aber auch unsere Mitarbeiter nicht angesteckt werden, damit diese auch weiterhin ihren Dienst leisten können. Halten wir also zusammen. Helfen wir uns gegenseitig. Auch ich bin für Sie da. Sie können mich jederzeit direkt und persönlich unter meiner Büronummer 09951/941101, meiner Handynummer 0170/9105933 oder per E-Mail unter helmut.steininger@landau-isar.de erreichen. Je konsequenter wir jetzt handeln, desto größer ist die Chance, dass wir die Krise bald überwinden können.

Ihr Helmut Steininger Erster Bürgermeister

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading