Coronafälle bei Wiesenhof Peta will, dass Schlachtbetrieb endet

Im Bogener Donautal-Schlachtbetrieb gibt es bereits 83 bestätigte Corona-Fälle unter den Mitarbeitern. Foto: Friso Gentsch/dpa

Obwohl es im Bogener Donautal-Schlachtbetrieb bereits 83 bestätigte Corona-Fälle unter den Mitarbeitern gibt und weitere Tests ausstehen, läuft der Betrieb weiter.

Die Tierrechtsorganisation Peta ist damit nicht einverstanden: Sie wandte sich am Dienstag in einem Schreiben an Landrat Josef Laumer - und appelliert, den Schlachtbetrieb umgehend einzustellen und die Produktion künftig auf pflanzliche Fleischalternativen umzustellen. Die Fortführung der Produktion zeige, dass "in diesem System Profit über dem Wohl von Tieren und Menschen" stehe, schreibt Peta.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 20. Mai 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading