Auf dem digitalen Impfpass ruhen riesige Hoffnungen für den Weg aus der Corona-Pandemie. Doch wird er wirklich schon in wenigen Wochen verfügbar sein, wie es die Bundesregierung versprochen hat? Daran gibt es erhebliche Zweifel.

Skeptisch zeigt sich etwa Ulrich Weigeldt, Bundesvorsitzender des Deutschen Hausärzteverbands. Unserer Redaktion sagte er: "Digitale Impfnachweise helfen den Menschen ganz besonders dann, wenn sie nicht bloß in Aussicht gestellt werden, sondern tatsächlich auch kommen - und wenn klar ist, welche konkreten Vorteile mit ihnen verbunden sind."