Corona-Pandemie Söder: Viele haben Ernst der Lage immer noch nicht verstanden

Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern. Foto: Sven Hoppe/dpa

Mit einer Verlängerung des Teil-Lockdowns und der strengen Kontaktbeschränkungen will sich Bayern gegen die weiterhin hohen Corona-Zahlen stemmen. Stoff genug für eine Sondersitzung im Landtag – mit Regierungserklärung Söders.

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat eindringlich vor einer Verharmlosung des Coronavirus gewarnt. "Viele haben den Ernst der Lage immer noch nicht verstanden", sagte Söder am Freitag in einer Regierungserklärung im Landtag in München. Das Virus bleibe aber "potenziell tödlich und hochgefährlich".

Und jeder Todesfall sei nicht nur eine statistische Größe, sondern bedeute ein Schicksal für eine Familie. "Jeder einzelne hätten sich auch auf Weihnachten gefreut." Doch die Zahl der Todesfälle nehme dramatisch zu, warnte der Ministerpräsident. Am Ende des Jahres werde es heuer sechs Mal so viele Tote durch Corona geben wie im Straßenverkehr.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading