Corona-Pandemie Söder und Reiter geben Ausblick auf Oktoberfest und andere Volksfeste

Ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift "Koa Wiesn 2020" hängt in einem Geschäft in der Innenstadt aus. Foto: Peter Kneffel/dpa/Archivbild/dpa

Die Freunde des geselligen Massen-Biertrinkens können sich wenig Hoffnung machen:Das Oktoberfest steht wegen Corona wieder auf der Kippe. Nun äußert sich der Münchner OB mit Ministerpräsident Söder.

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) wollen am heutigen Montag (15.15 Uhr) über das diesjährige Oktoberfest und die Volksfest-Saison in Bayern informieren. Es gehe um einen "Ausblick" auf die Saison, teilte die Staatskanzlei am Mittag mit.

Beide Politiker hatten sich zuletzt skeptisch darüber geäußert, ob das Oktoberfest 2021 angesichts der Corona-Lage stattfinden kann. Das Oktoberfest sei nicht nur ein bayerisches Fest, sondern ein globales Event, sagte Söder kürzlich. 2020 war das größte Volksfest der Welt wegen der Pandemie abgesagt worden.

Die Wiesn 2021 ist vom 18. September bis zum 3. Oktober geplant. Rund sechs Millionen Besucher aus aller Welt kommen alljährlich zur Wiesn nach München.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading