Corona-"Notbremse" steht bevor 7-Tages-Inzidenz in Landshut wohl auch am Samstag über 100

Gähnende Leere in der Landshuter Innenstadt: Ab Montag wohl vorerst wieder ein normaler Anblick. Foto: Claus Zettl

Ab Montag muss die Stadt Landshut wohl in den Lockdown zurückkehren, weil der 7-Tages-Inzidenzwert den dritten Tag in Folge über 100 verharrt. Das heißt: Der Einzelhandel schließt, eine nächtliche Ausgangssperre kommt und die Kontaktbeschränkungen werden wieder verschärft.

Die der Inzidenzwert in der Stadt Landshut wird nach Prognosen des Staatlichen Gesundheitsamts auch am Samstag weiter ansteigen und damit den dritten Tag in Folge deutlich jenseits des „Hotspot“-Grenzwerts von 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner liegen – bei etwa 113. In der vergangenen Woche hat sich die 7-Tages-Inzidenz damit mehr als verdreifacht. Die Stadt Landshut muss deshalb aller Voraussicht nach  am Montag zu jenen Corona-Regeln zurückkehren, die bis zum 7. März gegolten haben, und die seither unternommenen Öffnungsschritte werden wieder rückgängig gemacht.

In der Praxis bedeutet das: Weite Teile des Einzelhandels dürften erneut nur noch für die Abholung zuvor bestellter Ware öffnen, "Terminshopping" ist letztmals am Samstag möglich. Ausgenommen von der Maßnahmenverschärfung sind alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, also der Lebensmittelhandel, Drogerien und Apotheken – aber auch Bau- und Gartenmärkte, Buchhandlungen und Blumengeschäfte. Diese dürfen unter den bekannten Hygieneregeln auch nächste Woche regulär öffnen.

Deutlich strenger werden dagegen ab Montag wieder die Kontaktbeschränkungen: Private Treffen sind dann im Stadtgebiet nur noch zwischen den Angehörigen eines Hausstands und einer einzigen weiteren Person gestattet, Kultureinrichtungen wie Museen müssen schließen und auch Außensport in Gruppen ist nicht mehr gestattet, sondern nur noch im Rahmen der Kontaktbeschränkungen. Zudem wird die nächtliche Ausgangssperre wieder aktiv und gilt ab der Nacht von Montag auf Dienstag zwischen 22 und 5 Uhr.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading