Corona-Lage in Deutschland Merkel ruft zum Verzicht auf Reisen an Ostern auf

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zur wöchentlichen Kabinettssitzung im Kanzleramt ihren Paltz eingenommen. Foto: Hannibal Hanschke/Reuters/Pool/dpa

Die Kanzlerin ruft zur Osterruhe auf, die Polizei bereitet sich auf turbulente Tage vor, und die Länder senden unterschiedliche Signale - unterdessen steigt die Zahl der Neuinfektionen immer weiter.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Menschen in Deutschland zum Verzicht auf alle nicht zwingend notwendigen Reisen zu Ostern aufgefordert. Wegen der immer weiter steigenden Zahl von Corona-Infektionen solle es ein Osterfest "im kleinen Kreis, mit sehr reduzierten Kontakten" werden, sagte Merkel am Donnerstag in einer Videobotschaft.

Merkel sagte: "Mit unserem Verhalten können wir das starke Wachstum der Infektionszahlen wieder bremsen, stoppen und dann umkehren. Auch darum geht es an Ostern in diesem Jahr." Sie bitte dringend, "auf alle nicht zwingenden Reisen zu verzichten". Es gelte, "dass wir uns alle konsequent an alle Regeln halten".

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) stellte fest, viele Ansteckungen passierten derzeit im privaten Bereich - auch etwa bei Treffen unter Nachbarn. Wenn überhaupt, sollte man sich idealerweise draußen treffen und in Innenräumen lediglich mit Abstand und Masken. Wie Merkel bereits Tage zuvor verwies Spahn zudem auf die vereinbarten Instrumente. Bund und Länder hatten am 3. März beschlossen, Öffnungen in Regionen mit mehr als 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern und sieben Tagen mit einer "Notbremse" zurückzunehmen.

Aktuell liegt diese Inzidenz in Deutschland laut RKI bei über 134. Vor drei Wochen, am 11. März, lag sie noch bei 69. Für die galoppierenden Zahlen ist die sehr ansteckende Corona-Variante B.1.1.7. verantwortlich, die laut RKI jetzt einen Anteil von 88 Prozent hat. Sie gilt auch als ursächlich für schwerere Krankheitsverläufe. Merkel sagte: "Damit ist diese dritte Welle auch eine neue Pandemie."

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: