Corona-Lage im Raum Landshut 7-Tage-Inzidenz im Landkreis niederbayernweit am höchsten

Die aktuelle Lage in der Region Landshut. Foto: Landratsamt Landshut

In der Region Landshut steigen die 7-Tages-Inzidenzen wieder. Der Landkreis Landshut weist sogar die höchste Inzidenz in Niederbayern auf. Das teilte das Landratsamt am Freitag mit. 

Laut Robert-Koch-Institut liegt die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis am Freitag bei 36,3. Am Vortag lag der Wert mit 33,1 noch unter dem Schwellwert 35. Auch der Inzidenzwert der Stadt Landshut ist gestiegen. Dort liegt der Wert am Freitag bei 31,3. Am Donnerstag meldete das RKI noch einen Wert von 20,4. 

Die Zahl aller bisher festgestellten Infektionen mit SARS-CoV2 ist auf insgesamt 12.126 gestiegen (plus eins). Davon haben 11.729 die Infektion bereits überstanden (plus zehn) und konnten die häusliche Quarantäne wieder verlassen. An der bisherigen Zahl an Todesfällen hat sich nichts verändert: 282 Bürger sind bisher an oder mit SARS-CoV2 verstorben.

Die Zahl der aktiven Fälle sinkt um neun auf aktuell 115. Derzeit werden in den Krankenhäusern der Region Landshut fünf Patienten, bei denen SARS-CoV2 festgestellt wurde, auf den Normalstationen behandelt (minus eins gegenüber Vortag). Hinzu kommen drei Personen, die intensivmedizinisch betreut werden müssen (minus zwei).

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading