Corona-Krise trifft Großbritannien hart Von Deutschland lernen

Großbritannien hat die größte Intensivstation der Welt aus dem Boden gestampft - kommt aber mit den Corona-Tests nicht nach. Foto: Stefan Rousseau/dpa

Von Deutschland lernen, heißt siegen lernen: Während die Lage im Königreich immer bedenklicher wird, sehen die Briten voller Neid, wie die Deutschen mit der Corona-Krise umgehen.

Schaut man sich die Zahlen an, wird klar, warum. Während Deutschland eine große Zahl an Infektionsfällen, aber eine vergleichsweise geringe Zahl an Corona-Toten verzeichnet, ist es in Großbritannien umgekehrt: Am Donnerstag meldete der staatliche Gesundheitsdienst NHS 29.857 bestätigte Coronafälle und 2.352 Tote. 

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 03. April 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading