Corona-Krise in Deggendorf Haushalt 2020: Kreisräte auf räumlicher Distanz

Auf Abstand in der kleinen Stadthalle: ein Teil der Kreisräte bei der Sitzung. Foto: Sonja Seidl

Zu einer ungewöhnlichen Doppelsitzung kamen am Montag die Kreisräte in Deggendorf zusammen. Nicht nur wurden die letzten beiden Sitzungen in der Legislaturperiode aufgrund der Corona-Lage vorgezogen, sie wurden auch in die kleine Stadthalle verlegt - hier ließ sich der Abstand der Sitzplätze gut einhalten.

Außerdem war Landrat Christian Bernreiter erstmals in seiner 18-jährigen Amtszeit nicht selbst bei der Kreistagssitzung. Er hatte mittags einen Termin beim Ministerpräsidenten und verabschiedete sich nach der Ausschusssitzung, die den Auftakt bildete. Vizelandrat Roman Fischer übernahm die Leitung.

Fast wie bei einer Abi-Prüfung, nur nicht ganz so eng, waren die Tische in der Halle angeordnet, am Eingang ein Desinfektionsmittel-Spender, manche kamen mit Mundschutz und/oder Handschuhen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 24. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading