An den ostbayerischen Impfzentren gibt es weiterhin so gut wie keine Erstimpfungen gegen das Coronavirus - und das könnte bis Ende Juni so bleiben. Das hat eine Umfrage unter Impfzentren ergeben. Der Impfstoff reicht nur für die notwendigen Zweitimpfungen - das ist seit Mitte Mai der Fall. Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) hatte eigentlich in Aussicht gestellt, dass ab dem 7. Juni Erstimpfungen im gewohnten Maß stattfinden können.