Corona in Bayern Ministerium verteilt 2,5 Millionen FFP2-Masken an Bedürftige

Eine FFP2-Maske liegt auf einem Tisch auf der Verkaufsverkackung. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa/Illustration

Das bayerische Gesundheitsministerium hat mit der Verteilung von 2,5 Millionen FFP2-Masken an Bedürftige begonnen.

"Wir gehen davon aus, dass spätestens Anfang kommender Woche die Bedürftigen ihre Masken haben dürften", kündigte Minister Klaus Holetschek (CSU) am Dienstag an. Eine Million weitere Masken für pflegende Angehörige sollen ab kommendem Montag ausgegeben werden.

Seit vergangenem Montag ist das Tragen von teureren FFP2-Masken mit höherer Schutzwirkung beim Einkaufen und im öffentlichen Nahverkehr in Bayern Pflicht. Empfänger von Grundsicherung sowie Obdachlose und Nutzer von Tafeln sollen jeweils fünf FFP2-Masken bekommen; die Kreisverwaltungsbehörden haben beim Modus der Verteilung freie Hand. Die Hauptpflegepersonen von Pflegebedürftigen sollen sich je drei Schutzmasken in der jeweiligen Stadt- beziehungsweise Gemeindeverwaltung abholen können.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading