Rund 8.500 Praxen in Bayern haben am Mittwoch mit dem Impfen gegen das Coronavirus begonnen. Mit dem flächendeckenden Impfstart bei Hausärzten beginne eine neue Zeitrechnung im Kampf gegen das Virus, sagt die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB).

Bis zu 50 Impfdosen pro Woche können die Hausärzte bestellen, berichtet Allgemeinarzt Franz Karl, während er am Mittwochnachmittag in seiner Praxis in Marklkofen (Kreis Dingolfing-Landau) auf die ersten 14 Impfpatienten wartet.