Corona im Landkreis Rottal-Inn 7-Tages-Inzidenz nähert sich der 200

, aktualisiert am 14.04.2021 - 09:54 Uhr
Endlich können auch im Landkreis Rottal-Inn die Corona-Maßnahmen gelockert werden. Foto: Armin Weigel/dpa

Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Rottal-Inn wird vom Robert-Koch-Institut aktuell mit einem Wert von 190,1 angegeben. Damit ist der Wert innerhalb von 24 Stunden um fast 40 Zähler angestiegen. 

Gerade hat die Bundesregierung eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes und damit eine Vereinheitlichung der Corona-Maßnahmen beschlossen. Die Inzidenz-Marken von 100 beziehungsweise 200 spielen dabei eine wesentliche Rolle. 

Nun ist die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Rottal-Inn nahe an den Wert von 200 herangerückt. Demnach seien 47 neue Fälle dazugekommen. Gleichzeitig gibt das DIVI Intensivregister eine hohe Auslastung der Intensivstationen an. Laut Landratsamt Rottal-Inn befinden sich derzeit 21 an Corona erkrankte Menschen, sogenannte Indexfälle, im Krankenhaus. Davon müssen 5 intensivmedizinisch versorgt werden.

Woher der schnelle Anstieg der Werte im Landkreis rührt, konnte zunächst nicht geklärt werden. In der Pressestelle des Landkreises gab man auf telefonische Rückfrage der Redaktion an, dass dies geprüft werde.

Wenig später schrieb der Landkreis Rottal-Inn auf seiner Facebook-Seite, dass "derzeit keine größeren Ausbruchsgeschehen bekannt" seien. So ließe sich der stark angestiegene Inzidenzwert "nur auf diffuses Infektionsgeschehen zurückführen."

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading