Corona im Landkreis Cham Jetzt ist die 100 bei der 7-Tage-Inzidenz gerissen

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor. Foto: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Der  Landkreis Cham hat die Grenze von 100 bei der 7-Tage-Inzidenz gerissen. Laut Landesamt für Gesundheit lag der Wert am Donnerstag bei 103,13.

Demnach haben sich weitere 33 Personen mit dem Corona-Viris infiziert. Insgesamt liegt diese Zahl damit jetzt bei 810. Die Corona-Ampel ist für den Landkreis Cham auf dunkelrot gesprungen. 

Deshalb gelten ab Freitag, 30. Oktober, neben der umfassenden Maskenpflicht und der Begrenzung von Treffen auf zwei Hausstände oder maximal fünf Personen weitere Einschränkungen: Der Teilnehmerkreis von Veranstaltungen (z.B. Messen, Parteiveranstaltungen, Vereinssitzungen, Kulturveranstaltungen, Kinos) ist auf höchstens 50 Personen beschränkt. Gottesdienste, Demonstrationen und Hochschulen sind davon ausgenommen. Im Rahmen von Sportveranstaltungen ist die Anzahl der Zuschauer auf maximal 50 Personen beschränkt. Der Betrieb von gastronomischen Einrichtungen ist in der Zeit von 21 bis 6 Uhr untersagt (Sperrstunde); ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen oder mitnahmefähigen nichtalkoholischen Getränken. Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 21 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading