Corona-Fälle in Viechtach Schüler und Lehrer in Quarantäne

Unter anderem am Dominicus-von-Linprun-Gymnasium sind zahlreiche Schüler in Quarantäne. Foto: Edith Wühr

In der Grundschule Viechtach gibt es einen positiven Corona-Fall. Weit dramatischer ist die Situation noch am Dominicus-von-Linprun-Gymnasium.

Die Eltern der Grundschulkinder erfuhren es am Freitagmorgen, teilweise holten sie die Kinder sogar wieder an der Schulbushaltestelle ab. In der Grundschule Viechtach gibt es einen positiven Fall. "Das kam alles sehr spontan", sagte Schulleiterin Kerstin Letzel. Ein Kind in der 4. Klasse war positiv auf das Covid-19-Virus getestet worden. "Es war aber schon seit Montag nicht mehr in der Schule", so die Schulleiterin, das Risiko, dass sich weitere Kinder angesteckt haben könnten, sei also "sehr gering".

Die Klassenkameraden werden dennoch vorsichtshalber mindestens Montag und Dienstag per Homeschooling unterrichtet und auf das Coronavirus getestet. Insgesamt sind 23 Schüler in Quarantäne, darunter der positiv getestete Schüler und ein "schwachpositiv getesteter", so Letzel. Als schwachpositiv werden Testergebnisse bezeichnet, bei denen man eine Corona-Erkrankung nicht ausschließen, aber auch nicht eindeutig nachweisen kann.

Letzel möchte auch dem Elternbeirat danken. Nur dank ihm war es möglich, alle Eltern so schnell zu informieren.

Fast 40 Schüler, elf Lehrer in Quarantäne

Weit dramatischer ist die Situation am Dominicus-von-Linprun-Gymnasium. Auch hier wurde ein Schüler, ein Zehntklässler, positiv getestet. Letztlich "nur eine Frage der Zeit" sei es gewesen, so Schulleiter Martin Friedl, dass es auch an den Schulen zu Fällen kommt. Fast 40 Schüler sind hier betroffen, da die zwei 10. Klassen gekoppelt sind - und elf Lehrkräfte, die überwiegend in Vollzeit arbeiten. Alle befinden sich nun vorsorglich in einer vierzehntägigen Quarantäne. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading