Corona Bernreiter fordert allgemeine Impfpflicht

Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter spricht für die bayerischen Landkreise. Foto: Daniel Karmann/dpa

Der Präsident des bayerischen Landkreistags, der Deggendorfer Landrat Christian Bernreiter (CSU), hat sich für eine allgemeine Impfpflicht gegen Covid-19 ausgesprochen. Er unterstütze eine entsprechende Forderung des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) in Abstimmung mit den sieben Bezirksverbänden des kommunalen Spitzenverbands, erklärte Bernreiter am Freitag in München.

Bernreiter begründete seine Haltung mit der "dramatischen" Situation in den Krankenhäusern. Die Impfpflicht müsse "schnellstmöglich" kommen, sagte Bernreiter und forderte "ein konkretes Zieldatum." Der Bund müsse aber auch ausreichend Impfstoff zur Verfügung stellen.

Die Chefs der 71 bayerischen Landkreise wiesen seit Monaten darauf hin, dass Impfen der einzige Ausweg aus der Pandemie und aus einer drohenden "Endlosschleife" sei, sagte der CSU-Kommunalpolitiker. Die Hoffnung, die Menschen würden sich angesichts der Lage selbst für die Impfung entscheiden, habe sich aber nicht erfüllt.

Weitere Artikel

 
 
 

1 Kommentar

Kommentieren

null

loading