Chodenfest in Domažlice Mit einem Glockenschlag geht's los

Das Kinder-Ensemble aus Postřekov präsentiert sich bei seinem Auftritt von der besten Seite. Foto: Reitmeier

Nach ersten Schätzungen von Kulturamtsleiter Kamil Jindřich sind am Wochenende trotz der Regenfälle am Samstag rund 70.000 Besucher zum 65. Chodenfest nach Domažlice gekommen. Dies bedeutete eine gewaltige Herausforderung für die Organisatoren, die sie aber glänzend meisterten. Die Besucher aus dem benachbarten Bayern waren angetan von der freundschaftlichen Atmosphäre und der tollen Stimmung, die an allen drei Tagen herrschte.

Ein imposantes Bild boten die farbenprächtigen Chodentrachten. Sie zeigen, dass Tradition und Brauchtum im Chodenland einen hohen Stellenwert einnehmen. Rund 600 Mitwirkende boten auf verschiedenen Plätzen in der Stadt bei rund 60 Programmpunkten ein Kulturprogramm auf Spitzenniveau, das die Besucher mit viel Beifall bedachten. Auch bei einem Gang durch den altböhmischen Jahrmarkt waren immer wieder deutsche Stimmen zu vernehmen und es waren durchwegs nur positive Kommentare zu hören.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading