CHL-Auswärtsspiel Was die Tigers-Fans in Karlstad vorhaben

Die Fans der Straubing Tigers werden ihr Team auch international unterstützen. Foto: fotostyle-schindler.de/Collage: idowa

Die Straubing Tigers treten ihre erste CHL-Reise an, die Fans folgen - und haben schon Pläne für den Aufenthalt im schwedischen Karlstad geschmiedet.

Internationale Eishockey-Reisen sind nicht nur für das Team der Straubing Tigers ein Novum, auch deren Anhänger dürfen ihre Lieblingsmannschaft erstmals außerhalb der Bundesgrenze bei einem Pflichtspiel unterstützen. Am Freitag bestreiten die Gäubodenstädter bei Comarch Cracovia im polnischen Krakau ihr erstes Spiel in der Champions Hockey League (CHL), nur zwei Tage später folgt das nächste im schwedischen Karlstad.

Für das Auswärtsmatch in Skandinavien haben sich die Fans der Straubing Tigers schon etwas Besonderes ausgedacht. Der Fanclub "Bodycheck Straubing '04" hat nach eigenen Angaben einen Zug gemietet, der um 10 Uhr am Stadtplatz in Karlstad losfahren und rund eine Stunde durch die schwedische Stadt tuckern soll. "Wir haben Platz für 58 Personen", schreibt der Fanclub bei Facebook.

Im Anschluss an die Tour wollen sich die "Sonderzugfahrer" dem geplanten Fanmarsch der Westkurve Straubing anschließen. Die organisierte Fanszene der Tigers hat für 10 Uhr einen Treffpunkt am "Hauptplatz" am sogenannten "Fredsmonumentet" ausgerufen. Von dort aus wollen die Straubinger Anhänger ab 11 Uhr zur 200 Meter entfernten "Lion Bar" marschieren. Später soll es von der Bar aus zum Stadion gehen. "Seid dabei und lasst uns diese einmalige Reise gemeinsam feiern", heißt es im Facebook-Post der Westkurve. So schwer die Aufgabe für die Tigers-Spieler in Karlstad auch werden dürfte, eins scheint gewiss: Auf die Unterstützung der eigenen Fans können sie am Sonntag zählen.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading