Checkliste Hama ois beinand fürs Gäubodenvolksfest?

Nach zweijähriger Pause können die Straubinger heuer wieder auf ihrem Gäubodenvolksfest feiern. Doch sind sie überhaupt schon darauf vorbereitet? Eine Checkliste kann da helfen. Foto: Armin Weigel/dpa

Hier eine Checkliste für Volksfest-Gänger:

Ist der Urlaubsantrag vom 12. bis 22. August bereits gestellt? Auch eine Woche Zusatzurlaub nach dem Fest hilft zum Erholen. Obacht: das Urlaubsgeld – wenns noch eins gibt – für die elf Tage gut einteilen.

Ein wahrer Spruch besagt: „Wer Liebe fürs beste Gfui hoit, der war no nie nach sechs Mass beim Biesln.“ In diesem Sinne: entweder die Blase trainieren oder Anstelltaktiken vorm Klocontainer überlegen.

Die Tracht frühzeitig probieren, ob sie noch passt. Ansonsten sofort die Schneiderin des Vertrauens aufsuchen. Dabei gilt: Ein Giggerl und eine Mass müssen noch Platz haben.

Eine passende Frisur gehört dazu. Also entweder Friseurtermin vereinbaren, die beste Freundin fragen oder selber seine Fingerl für die Flechtfrisur trainieren. Für Männer gilt: gscheid kampln glangt.

Sich eine Frage stellen, die nach zwei Jahren Volksfestpause durchaus berechtigt ist: Vertrag ich überhaupt noch eine Mass Bier? Am besten die Trinkfestigkeit mit Freunden und dem Original-Festbier testen. Das gibt’s in den Wochen vor dem Fest meist auch im Getränkemarkt.

Ganz wichtig: ein Erste-Hilfe-Kit zusammenstellen.

Darin enthalten: (Blasen-)Pflaster, Kopfschmerztabletten, einen Zettel mit seiner Adresse und „Da bin i dahoam“, Nähzeug, Kaugummi (beim Schmusn will man nicht verraten, dass man davor eine Zwiebelrose gegessen hat), Taschentücher.

Für alle Singles: Auch 2022 gibt es die Single-Couch. Deshalb sich vorher überlegen, was man eventuell sagen möchte, wenn man darauf landet. Dann wird’s zwar für die anderen weniger lustig, für einen selber aber weniger peinlich.

Bei der Krachledernen brauchen die Männer nicht nur einen Arsch in der Hose, sondern auch gscheide Wadln. Schließlich sollen die Loferl nicht rutschen. Deshalb wäre ein LMWW, also ein Last-Minute-Wadl-Workout ratsam.

Zu guter Letzt: Sich einfach jeden Tag ein bisserl mehr freuen, dass es bald losgeht. Ein Countdown auf dem Handy kann da helfen.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading