Chamlandschau pausiert Fritz Zenk sagt Konsumentenmesse ab

Heuer wird es keine Chamlandschau geben. Foto: nik

Die Chamlandschau fällt aus. In einer Presseerklärung informierte Fritz Zenk über diesen Schritt und schreibt, dass die Wirtschaftsschau "der Corona-Pandemie zum Opfer" falle. Das Hygienekonzept der Staatsregierung sei auf dem Messegelände nicht realisierbar. Abgesagt wird außerdem die ChamlandVital in der Stadthalle.

Die Chamlandschau wäre für den 18. bis 21 September auf dem Chamer Festplatz angepeilt gewesen. Doch nun fällt sie der Corona-Pandemie zum Opfer. Zenkt: "Das von der Bayerischen Staatregierung herausgegebene Hygienekonzept zur Wiedereröffnung von Messen, Kongressen und Ausstellungen ist auf dem Chamer Messegelände sowohl räumlich, personell, wirtschaftlich und aus Infektionsschutzgründen nicht realisierbar."

Daher müsse die Konsumentenmesse heuer pausieren. "Die Gesundheit der Besucher und Aussteller steht nun mal im Vordergrund." 

Auch die Freizeit- und Gesundheitsmesse ChamlandVital in der Stadthalle am selben Wochenende fällt deshalb aus.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading