Chamerau Gemeinde hat Regentalradweg instandgesetzt

Die Sanierung des Regentalweges im Gemeindegebiet beinhaltete auch das Erneuern oder Ausbessern von 500 Metern Schutzplanken, das Abtragen der Bankette sowie das Freilegen der Stützmauern. Foto: Schropp

Des einen Freud, des anderen Leid - der erste Teil dieses Spruchs trifft heuer sehr gut die Situation der Gemeinden des Altlandkreises. Sie rechnen mit rund 50 Prozent Kostenersparnis im Winterdienst. Gleich bleiben die Personalkosten auch in den Wintermonaten.

Das Bauhofpersonal ist bei weitem nicht arbeitslos. Sträucher und Bäume werden geschnitten, Wasser- und Straßengräben sind zu säubern, Kanaldeckel werden repariert und anderes mehr - alles notwendige Arbeiten, für die oft im Sommer und Herbst die Zeit fehlt.

Weniger Räumeinsätze bedeuten auch, dass die Geräte entsprechend geschont werden.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 05. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 05. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading