Chamer Stadthalle Eine Halle für alle

Zwei Jahre nach Eröffnung der Chamer Stadthalle gibt es wieder eine Debatte über die Tarifordnung Foto: Lommer

"In Cham hält sich das Gerücht, die Stadthalle sei zu teuer." Mit diesem Einstiegssatz hat Bürgermeisterin Karin Bucher bei einem Pressetermin am Donnerstag schon klar umrissen, wie ihre Botschaft des Tages lauten sollte. Und zwar: Die Stadthalle ist nicht zu teuer - schon gar nicht für Schulen und Vereine.

Genau das wollten Bucher und das Stadthallenteam anschließend mit zahlreichen Zahlen und Buchungsbeispielen belegen. Wobei Bucher eines einräumte: "Wenn ein Gerücht einmal im Umlauf ist, dann ist es nicht leicht, es mit Fakten wieder auszuräumen."

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. Februar 2020.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 14. Februar 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading