"Der Onlinehandel ist etwas ganz anderes." Emmi Kollross, weiß, wovon sie spricht. Vor 18 Jahren beschloss die Lamerin, ihren kleinen Spielwarenladen durch einen Onlineshop zu ergänzen. Sie zahlte Lehrgeld, heute macht sie online den Großteil des Gewinns.

"Der Tourismus war weniger geworden, da mussten wir uns was überlegen", erinnert sich Kollross. Also wagte sie den Schritt ins Digitale. "Das würde ich heute so keinem mehr raten", stellt sie nüchtern fest, "ich habe schon so viel Lehrgeld bezahlt." Allerdings: Nach fast zwei Jahrzehnten wirft der Handel im Netz für sie endlich Gewinn ab - mehr sogar, als ihr kleines Geschäft in der Marktgemeinde.