Mit der in Kraft getretenen Bundes-Notbremse zu Bewältigung der Corona-Pandemie werden derzeit viele Friseurbetriebe konfrontiert. Überall ist eine Verunsicherung der Kunden bemerkbar. "Der Friseurbesuch ist eigentlich sehr leicht: Einen Termin vereinbaren und ein Schnelltest und du bist drin!" meinte die Obermeisterin der Chamer Friseur-Innung Sabine Schneider.

Gemeinsam besprach sie mit Kreishandwerksmeister Georg Braun und der Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft, Rosmarie Tragl-Kraus, die aktuellen Regelungen.