Die Motorsäge heult auf, ein "Achtung" schallt aus der Baumkrone, dann rauscht der Ast auch schon zu Boden. Drei Tage lang sind die Baumkletterer um Christian Hartl in dieser Woche rund um den Ehrenhain in Cham im Einsatz.

Ihr Auftrag: Sie sollen für Verkehrssicherheit auf dem beliebten Spazierweg oberhalb der Kreisstadt sorgen. Damit kein Ast unkontrolliert bricht und zur Gefahr für Erholungsuchende wird.

Es gibt viel zu tun, weshalb das sechs Mann starke Team bestimmt nicht zum letzten Mal an dieser Stelle gebraucht wird. Die Bäume haben sehr gelitten. Der Klimawandel lässt grüßen.