"Ich lass mir das nicht gefallen!" Der ältere Herr, der da in der Redaktion sitzt, lässt an seiner Entschlossenheit keinen Zweifel. Er streitet sich mit einem örtlichen Fitnessstudio. Der Grund: der Ausgleich für die leidigen Lockdown-Monate. Da möchte der 73-Jährige sein Geld zurück, wovon aber der Studiobetreiber nichts hören will.

Nun hat sich der Pensionist einen Anwalt genommen, der die Sache juristisch klären soll. "Der Mahnbescheid ist raus", bestätigt sein Anwalt Markus Ziesche auf Nachfrage. Es geht um 300 Euro, aber vor allem "ums Prinzip", wie der Kläger betont. Der Mann, ein promovierter Tierarzt, ist mit seiner Sorge nicht allein. "Ich hab' da einige Mandanten mit ähnlichen Problemen", berichtet Ziesche.