Cham Vilsbiburger ist Weltmeister im Schafkopf

Während einer die Karte noch wirft, hat die Sitzpartnerin gegenüber schon eine Wahl gefällt. Foto: Melanie Schmid

"Das Vokabular wird derber." Der Katzberger Franz Summerer hat sich getraut und bei der Schafkopf-Weltmeisterschaft mitgemacht. Der Schmatz an den Tischen mit den knapp 500 Teilnehmern gefällt ihm besonders gut - da gibt es immer was zu lachen.

Im Randsbergerhof ist es am Wochenende vor allem eines: griabig. Denn wenn auch das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro lockt, der Spaß steht im Vordergrund. Daher gibt es Sonntagnachmittag begeisterten Applaus für den neuen Weltmeister Adolf Haberl aus Vilsbiburg. Den Sieg gönnt man ihm, da ist kein Neid zu spüren.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. April 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 15. April 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos