Cham Vegan? Können wir!

Das Kultprodukt aus Kalifornien: In der "Wasserwirtschaft" gibt es seit einiger Zeit den Beyond Burger. Foto: Wasserwirtschaft

Wir müssen jetzt nicht diskutieren. Welche Ernährung die "richtige" ist, kann zum Glück jeder für sich entscheiden - darum geht es in diesem Artikel nicht. Kein erhobener Zeigefinger, keine Moralpredigten. Versprochen. Lediglich eine Feststellung: Nämlich die, dass immer mehr Menschen auf tierische Produkte verzichten wollen. Das ist nichts Neues. Vegane Küche liegt schon seit Jahren im Trend. Doch aktuell rüsten die Gastronomen im Landkreis ziemlich auf an der fleischlosen Front: Burger, Gemüsegerichte, Eintöpfe und Currys ohne Fleisch oder mit Ersatzprodukten. Wir haben uns mal umgeschaut, in welchen Lokalen man vegane Gerichte auf der Speisekarte findet.

"Wir sind ein extrem fleischlastiges Lokal", sagt Ulli Gütlhuber, Chef der Chamer "Wasserwirtschaft". Seit einigen Wochen aber wirbt die WaWi mit einem neuen Gericht: dem Beyond Burger. Das ist in Veganerkreisen ein fast schon legendäres Produkt: Ein Fleischersatz-Pflanzerl, das aus Wasser, Erbsenproteinen und verschiedenen pflanzlichen Ölen besteht. Importiert aus Kalifornien. "Saulecker", findet Gütlhuber. "Wir haben eine Blindverkostung gemacht, bevor wir den Burger ins Programm genommen haben - und kaum einer hat gemerkt, dass es kein Fleisch ist." Das Aussehen passt. Rote Bete und Raucharoma bringen zusätzlich Farbe und Geschmack.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 17. August 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 17. August 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading