Cham-Süd voller Autos Ostbayerische Autofans füllen Parkplätze

Manch Auto musste mit dem Abschleppwagen abgeholt werden. Foto: Redaktion Cham.

Auch am Samstag hat sich die Autofanszene Ostbayerns in Cham getroffen. Zu beobachten waren sehr gut mit Menschen und Autos gefüllte Parkplätze entlang der Rodinger Straße.


Man unterhielt sich übers Auto, fläzte im Campingstuhl, genoss ein Bierchen und horchte der Musik aus der aufgedrehten Anlage. Die obligatorischen Stadtrunden haben natürlich nicht fehlen dürfen und so herrschte in der Rodinger Straße Discostimmung und zähfließender Verkehr. Auf einem Banner war zu lesen: Save the EZO-Parkplatz. Ein gutes Geschäft machten die beiden Burgerbrater.

In der Werner-von-Siemens-Straße kam es dann gegen 23.30 Uhr zu einem Auffahrunfall. Dabei verletzte sich eine Person leicht. Ein 18-jähriger stand mit seinem BMW an der Ampel, was ein hinter ihm fahrender Mercedesfahrer zu spät bemerkte. Der Vordermann erlitt leichte Verletzungen, der Rettungsdienst brachte ihn ins Krankenhaus. Die Feuerwehr übernahm die Verkehrslenkungsmaßnahmen, ist dem Polizeibericht zu entnehmen. Sachschaden: etwa 5.000 Euro.

Im Einsatz waren auch Abschleppunternehmen, auf deren Lastwagen immer mal wieder Fahrzeuge landeten. Ansonsten blieb es nach erster Rückmeldung durch die Polizei vergleichsweise ruhig.


Lesen Sie dazu auch: So geht's jetzt in Cham-Süd weiter


Die war mit mehreren Streifen im Stadtgebiet unterwegs und überwachte das Treiben. Es werde allerdings noch eine ausführliche Bilanz zum Samstagabend geben, informierte ein Sprecher auf Anfrage.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading